Monster aus dem Pazifik (DATZ 09.2012)

Geschrieben von am 1. September 2012 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Monster aus dem Pazifik (DATZ 09.2012)

Monster aus dem Pazifik
Zu den Neobiota (siehe auch DATZ 8/2012) der Nordsee gehört der erstmals 1995 an der niederländischen Küste nachgewiesene Pazifische Gespensterkrebs (Caprella mutica). Mit einer Maximallänge von fünf Zentimetern wird diese invasive Art mehr als doppelt so groß wie ihr einheimischer Gattungsgenosse Caprella linearis.Anders als sein europäischer Verwandter ist C. mutica in der Lage, sich ganzjährig fortzupflanzen. Mit den Hinterbeinen am Substrat befestigt, suchen die lang gestreckten Krebse mithilfe ihrer kräftigen, krallenbewehrten Gnathopoden (Kieferfüße) nach Nahrung. Zur Fortbewegung klammern Gespensterkrebse sich abwechselnd mit ihren Vorder- und Hinterbeinpaaren fest und schieben ihren Körper vorwärts, so ähnlich wie bei Spannerraupen. Andreas Werth

Fotodoppelseite Tiefenschärfe DATZ 09.2012
Pazifischer Gespensterkrebs Caprella mutica (20110828-011804)

Zur Themenseite mit weiteren Fotos von Caprella mutica