Lichtscheue Räuber (DATZ 01.2013)

Geschrieben von am 1. Januar 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Lichtscheue Räuber (DATZ 01.2013)

Lichtscheue Räuber
Schneckenegel bevorzugen ein Leben im Verborgenen. Bis eingeschleppte Exemplare im Aquarium auffallen, kann daher einige Zeit vergehen. Ihren Bedarf an tierischer Nahrung decken diese Würmer durch das Saugen an wasserbewohnenden Schnecken, wobei sie auch Hungerphasen von mehreren Monaten unbeschadet überstehen können. Mit ihren beiden endständigen Saugnäpfen und ihrer gut entwickelten Muskulatur sind sie in der Lage, sich auf festem Untergrund geschickt und schnell fortzubewegen. Bei den Plattenegeln, zu denen auch unsere einheimischen Schneckenegel gehören, kann man unterschiedliche Formen der Brutpflege beobachten. Besonderen Schutz genießen die Nachkommen, wenn sie, wie abgebildet, am Bauch des Muttertieres mitgeführt werden. andreas werth

Anmerkung 07.2013:
Nach einem Hinweis von Prof. Dr. Ulrich Kutschera gehören Schnecken nicht zu den Hauptwirten der abgebildeten Egel-Art Helobdella europaea. Daher ist die Bezeichnung Schneckenegel nicht korrekt. Die gültige deutsche Bezeichnung für H. europaea lautet Europäischer Plattegel.

Helobdella europaea Europäischer Plattegel (Kutschera, 1987)
Europäischer Plattegel – Helobdella europaea (Kutschera, 1987)
Fotodoppelseite Tiefenschärfe DATZ 01.2013 (20080216-003224)
-> Weitere Aufnahmen der Art