Im Klammergriff der Männchen (DATZ 05.2013)

Geschrieben von am 1. Mai 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Im Klammergriff der Männchen (DATZ 05.2013)

Im Klammergriff der Männchen
Der Mexikanische Flohkrebs (Hyalella azteca) ist in amerikanischen Gewässern ein wichtiger Bestandteil der Nahrungskette, ähnlich den Gammarus-Arten in Mitteleuropa. Anders als unsere einheimischen Gammariden erweist sich H. azteca gegenüber niedrigen Sauerstoffgehalten und Temperaturschwankungen als wenig empfindlich. Das ist auch ein Grund dafür, dass sich die Art so problemlos in Aquarien halten und vermehren lässt. Die Aufnahme zeigt ein Pärchen in Reiterstellung (Präkopula): Das größere Männchen hält sich mit seinen kräftigen Gnathopoden mehrere Tage an einem Weibchen fest und wartet auf dessen nächste Häutung. Erst dann kann eine erfolgreiche Befruchtung der Eier erfolgen. Anschließend gehen die Partner wieder getrennte Wege. Andreas Werth

Im Klammergriff der Männchen
Fotodoppelseite Tiefenschärfe DATZ 05.2013
Mexikanischer Flohkrebs (Hyalella azteca, 20080227-003481)

Weitere Fotos dieser Art: Fotoarchiv Hyalella azteca – Mexikanischer Flohkrebs