Tiefenschärfe

Hoch spezialisiert (DATZ 07.2015)

Geschrieben von am 20. Juni 2015 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Hoch spezialisiert (DATZ 07.2015)
Hoch spezialisiert (DATZ 07.2015)

Hoch spezialisiert
Fischmäuler sind ein beliebtes Forschungsobjekt der Evolutionsbiologen, denn sie zeigen sehr anschaulich nicht nur die Anpassung an verschiedene Lebensräume, sondern regelmäßig auch die Spezialisierung auf bestimmte Nahrungsquellen.

Gut bezahnt (DATZ 10.2014)

Geschrieben von am 1. Oktober 2014 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Gut bezahnt (DATZ 10.2014)
Gut bezahnt (DATZ 10.2014)

Gut bezahnt
Sie greifen perfekt und sägezahnartig ineinander, sind rasiermesserscharf und meist unsichtbar hinter dünnen Lippen verborgen: die Zähne des Roten Piranhas (Pygocentrus nattereri). Im Zusammenspiel mit der kräftigen Kiefermuskulatur bilden sie ein extrem effektives Gebiss, mit dem die schwarmbildenden Salmler unter ruckenden Bewegungen große Stücke aus ihrer Beute herausreißen.

Ins Ei geschaut (DATZ 07.2014)

Geschrieben von am 1. Juli 2014 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Ins Ei geschaut (DATZ 07.2014)
Ins Ei geschaut (DATZ 07.2014)

Ins Ei geschaut
Bei den Garnelen der brutpflegenden Gattung Neocaridina findet der größte Teil der Larval-Entwicklung in den Eiern statt, die die Weibchen bis zum Schlupf an ihren Schwimmbeinen (Pleopoden) befestigen. Im Vergleich zu Formen mit planktonischen Larvenstadien sind die Gelege verhältnismäßig klein, die dotterreichen Eier aber umso größer.

Farbenfrohe Räuber (DATZ 11.2013)

Geschrieben von am 1. November 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Farbenfrohe Räuber (DATZ 11.2013)
Farbenfrohe Räuber (DATZ 11.2013)

Farbenfrohe Räuber
Zu den populärsten Vertretern der über 30 beschriebenen Arten asiatischer Schlangenkopffische zählt zweifellos Channa bleheri (Vierke, 1991). Dafür sorgen sowohl sein attraktives Schuppenkleid als auch die – für Channa-Verhältnisse – vergleichsweise geringe Endgröße von ungefähr 15 Zentimetern.

Sakura Orange (DATZ 08.2013)

Geschrieben von am 1. August 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Sakura Orange (DATZ 08.2013)
Sakura Orange (DATZ 08.2013)

Sakura Orange
Garnelen der Art Neocaridina davidi (Werner Klotz und Andreas Karge halten Neocaridina davidi [Bouvier, 1904] für den älteren und damit gültigen Namen der nun seit vielen Jahren als N. heteropoda Liang, 2002 bezeichneten Spezies) sind besonders farbvariabel und daher ein interessantes Zuchtobjekt. Weite Verbreitung in der Aquaristik fand zunächst die als „Red Fire“ oder „Red Cherry“ bekannte rote Form.

Gefährlicher „Gast“ (DATZ 07.2013)

Geschrieben von am 6. Juli 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Gefährlicher „Gast“ (DATZ 07.2013)
Gefährlicher „Gast“ (DATZ 07.2013)

Gefährlicher „Gast“
Die bis zu acht Millimeter lange Karpfenlaus Argulus foliaceus ist ein prominenter und gefürchteter Vertreter der Branchiura (Fischläuse), einer Unterklasse der Krebse. Der temporäre Ektoparasit befällt neben Karpfen auch andere Fische und – seltener – Amphibien. Sein Körperbau ist hoch spezialisiert: Zwei tellerförmige Saugnäpfe im Mikroformat

Im Klammergriff der Männchen (DATZ 05.2013)

Geschrieben von am 1. Mai 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Im Klammergriff der Männchen (DATZ 05.2013)
Im Klammergriff der Männchen (DATZ 05.2013)

Im Klammergriff der Männchen
Der Mexikanische Flohkrebs (Hyalella azteca) ist in amerikanischen Gewässern ein wichtiger Bestandteil der Nahrungskette, ähnlich den Gammarus-Arten in Mitteleuropa. Anders als unsere einheimischen Gammariden erweist sich H. azteca gegenüber niedrigen Sauerstoffgehalten und Temperaturschwankungen als wenig empfindlich.

Per Anhalter… (DATZ 04.2013)

Geschrieben von am 21. April 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Per Anhalter… (DATZ 04.2013)
Per Anhalter… (DATZ 04.2013)

Per Anhalter…
Für das Problem, auf schwierigem Untergrund Halt zu finden, hat die Natur im Tierreich eine ganze Reihe spezieller Lösungen hervorgebracht. Man denke nur an die extrem effektiven Haftmechanismen von Spinnen, Insekten, Geckos oder Baumfröschen. Zu den Adhäsionsspezialisten gehören aber auch die Schiffshalter.

Mahlzeit! (DATZ 03.2013)

Geschrieben von am 3. März 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Mahlzeit! (DATZ 03.2013)
Mahlzeit! (DATZ 03.2013)

Mahlzeit!
Die vorstehenden, feinen Zähnchen verraten den „Weißpunkt-Brabantbuntbarsch“ als Nahrungsspezialisten: Tropheus duboisi verbringt einen Großteil seiner Zeit mit dem Fressen. Im ufernahen Felslitoral des ostafrikanischen Tanganjikasees weiden die Cichliden den Aufwuchs ab, der aus Algen, darin enthaltenen kleinen Wirbellosen, Sand und Detritus besteht.

Lichtscheue Räuber (DATZ 01.2013)

Geschrieben von am 1. Januar 2013 in News, Publikationen, Tiefenschärfe | Kommentare deaktiviert für Lichtscheue Räuber (DATZ 01.2013)
Lichtscheue Räuber (DATZ 01.2013)

Lichtscheue Räuber
Schneckenegel bevorzugen ein Leben im Verborgenen. Bis eingeschleppte Exemplare im Aquarium auffallen, kann daher einige Zeit vergehen. Ihren Bedarf an tierischer Nahrung decken diese Würmer durch das Saugen an wasserbewohnenden Schnecken, wobei sie auch Hungerphasen von mehreren Monaten unbeschadet überstehen können.